Vom digitalen Flickenteppich zu dynamikrobusten Organisationen – der Grundstein für Digitalisierung

Ort

Wissenschaftszentrum
Fraunhoferstr. 13
24118 Kiel

Datum & Zeit

11.09.2020   09:00 - 10:00 Uhr


Im 45-Minuten-Vortrag wird erläutert, worum es bei der Digitalisierung von Unternehmensprozessen geht, das Wann und die Reihenfolge wichtig sind.

Der Vortrag nähert sich dem Thema Digitalisierung nicht von einer technologiegetriebenen Sichtweise, sondern stellt die Menschen und Prozesse in den Mittelpunkt der Betrachtung.
Die Digitalisierung, besonders in der Produktion, ist ein gewaltiger Evolutionsschritt, der sich in den kommenden Jahren insbesondere im Mittelstand vollziehen wird. In diesem Kontext werden sich die Arbeitsweisen auf allen Ebenen eines Unternehmens verändern müssen.
Diese Entwicklung ist branchenunabhängig, wird aber auf Grund der heterogenen fragilen Supply Chain in den regulierten Sparten wie der Medizintechnik oder auch der Luftfahrt besondere Anforderungen an harmonisierte Prozesse stellen.
Wollen die Unternehmen nach dieser Phase weiter erfolgreich am Markt agieren, ist die Grundlage hierfür die Existenz von stabilen Geschäftsprozessen.
Je klarer ein Unternehmen seine Geschäftsprozesse beschreibt und je konsequenter es diese im täglichen Geschehen umsetzt, umso leistungsfähiger ist es und kann in der notwendigen Geschwindigkeit auf Veränderungen reagieren.
Durch die rasante Entwicklung von IT-Lösungen ist die aktuell größte Herausforderung für Unternehmen die Harmonisierung und Digitalisierung ihrer Prozesse.
Der punktuelle Einsatz von IT-Lösungen und Software führt zu einem digitalen Flickenteppich und reicht nicht aus – es ist nur ein Schritt in Richtung Digitalisierung. Entscheidend wird es sein, alle Ebenen des Unternehmens ganzheitlich zu betrachten.